Nach fulminanten Start (1:5!) konnte unsere Mannschaft neuerlich nicht ihr Spiel über 60 Minuten durchziehen. mehr...

Keine „Wenn und Aber“ nächste Woche gegen Vöslau - Wenn wir vorne die Stange treffen, aber hinten ein unglückliches Tor erhalten. Wenn wir gut mitspielen, aber trotzdem verlieren. Wenn wir kein Glück haben, aber dann noch das Pech dazu kommt… mehr...

Am Dienstag, den 18.11.2014 fand um 10:00 die Auslosung der 3. Runde im ÖHB-Cup statt. Hier wurde uns die HLA-Mannschaft "Sparkasse Schwaz Handball Tirol" zugelost. mehr...

Erfreulich das Vorspiel, dass die U20 klar dominierte und wo sich Talente für die erste Mannschaft aufdrängten. Endstand 40:34 mehr...

Am Mittwoch, den 5.11.2014 wurde um 19:30 in der Tellgasse das Cup-Match gegen den WAT Fünfhaus gespielt. Bravourös konnte der UHC hier, nach einer langen Zeit ohne Auswärtserfolg, einen Sieg verzeichnen! mehr...

Nach dem höchst respektablen Spiel unserer U20 auswärts in Ferlach, zu dem die Gänserndorfer buchstäblich mit dem letzten Aufgebot von nur 8 (!) Spielern) angereist waren (es fehlten Scharmitzer, Schuster, Burke, Müller A., Müller J., Platt) und das... mehr...

Nach dem Cup-Erfolg auswärts gegen WAT Fünfhaus (33:34 nach Verlängerung) war die Moral der UHC-Kampfmannschaft wieder sehr hoch und man nahm sich für das Heimspiel gegen die Fivers wieder einiges vor – und nach der mageren Performance in den... mehr...

Blaha, Spörk, Hartwein; Tschur 8(2), Krizanac, Raming, Fodor 1, Toth 5, Frey, Böhm 3, Gaida 1, Schmoldas 1, Gößnitzer 1, Thüringer Das Fehlen von Fazik und des Langzeit verletzten linken Flügels Buchmann, aber auch des jungen Talents Scharmitzer... mehr...

Nach hervorragenden Beginn gelingt es unserer Mannschaft leider nicht die bislang ungeschlagenen Brucker über die volle Distanz zu fordern. Spörk, Blaha; Tschur 6(1), Scharmitzer 1, Krizanac, Nezhyba, Fodor, Fazik 2, Toth 1, Böhm 2, Gaida, Schmoldas... mehr...

Mit den Vorsätzen in Trofaiach Punkte zu holen und endlich die eigenen Stärken ausspielen, auch in der Fremde, trat man die Reise an. Doch die Realität holte unser Team schon nach den ersten Spielminuten ein – 5:1 nach 7 Minuten! Spörk, Blaha;... mehr...