UHC SISPO Gänserndorf – UHC Müllner Bau Stockerau 36:25 (20:9)

Im Play-Off läuft alles nach Wunsch. Mit neu formierter Mannschaft und frischem Teamgeist fegen wir derzeit über die Gegner!

Hartwein, Dobler; Kasagranda 9, Thüringer 8, Schönner 8, Gaida 4, Toth 2(1), Schmoldas 2, Henzl 1(1), Aichinger 1, Schramel 1, Petkovic

Vier Minuten sollte es dauern bis die Gegenwehr der Stockerauer gebrochen war. Dann folgte ein 6:0 Lauf auf 9:3. Der weitere Verlauf der Partie war nur mehr reine Freude am Handballspielen. Junge Spieler durften Erste-Luft schnuppern und ihre Nervosität in einer Situation ablegen, wo es nur mehr um die Höhe des Sieges ging. Einzig Kasagranda unterstütze ein rein aus Gänserndorfern bestehendes Team, Petkovic saß noch rekonvaleszent nur auf der Bank. Besonders erfreulich war der Auftritt von Thüringer, der nicht nur, wie bisher in der Abwehr eingesetzt wurde, sondern auch neue Aufgaben im Angriff übernahm. Neben Toth und Schmoldas entwickelte er sich am linken Aufbau zum Shooter und am Kreis mit seinem Körper als Ballmagnet. In der Abwehr sowieso top. Auch Gaida profitierte vom langjährigen Verständnis mit Schmoldas und hatte nahezu 100% Effektivität vom Kreis. Nicht zu vergessen unser 15-jähriges Talent mit linkem Goldhändchen Benni Schönner. Er trug sich mit 8 Toren so nebenbei in die Trefferliste ein, nach seinem U15 Spiel! Schließlich konnte auch Dobler sein Können im Tor unter Beweis stellen. Er entschärfte etliche Würfe vom Stockerauer Routinier Nagy. Erstmals durfte auch Johannes Henzl auflaufen und frühzeitig Erfahrung sammeln für die Saison 2017/18. Engagiert aber etwas ungestüm in der Abwehr mit 2mal 2 Minutenstrafen und einem verwerteten 7-Meter trug er sich in das Protokoll ein. Kasagranda als stabiler Faktor in der Mannschaft und Garant für Tore empfahl sich zum wiederholten Male für die weitere Zukunft.

Als Resümee bleibt, der Weg zu einer starken Mannschaft zeichnet sich immer klarer ab und lässt hoffentlich den Fehlauftritt in der heurigen Saison bald vergessen! Verträge mit dem Trainer Martin Krizan und Anton Kasagranda für weiter zwei Jahre sind bereits unterzeichnet. Sie haben unser Vertrauen, dass sie das Team 17/18 auf Erfolgskurs bringen. Weitere Spieler-Gespräche folgen in naher Zukunft, sodass wir die Saisonplanung heuer schon frühzeitig abschließen können und uns schon auf die nächstjährige Vorbereitung konzentrieren können.

Die nächste Exhibition von „Gänserndorf Neu“ gegen UHLZ Perchtoldsdorf folgt schon am kommenden Sonntag, 02.04.2017, 18:30 in der Stadthalle. Auf zahlreiche neugierige Zuseher freut sich der UHC SISPO Gänserndorf.