UHC SISPO Gänserndorf - Horn 27:20 (11:10)

Der dritte Tabellenplatz erscheint nun sicher. Gänserndorf 2 sicherte sich mit einem klaren Sieg gegen Horn 2 neuerlich den Meistertitel in der 2. Landesliga!

Hartwein, Dobler; Kasagranda 10(2), Zechmeister 5, Toth M. 3, Burke 3, Schramel 2, Thüringer 2, Scharmitzer 1, Henzl 1, Müller A., Toth P., Schmoldas

Der UHC hat, soweit es im NU ersichtlich ist, den 3. Tabellenplatz fix. Auszugehen ist davon, dass Tulln in Perchtoldsdorf gewonnen hat. Mit einer gesamtheitlich guten Leistung konnte sich der UHC letztendlich klar gegen den direkten Konkurrenten um den 3. Tabellenplatz durchsetzen. Insbesondere in der ersten Halbzeit gab es einige seltsame Entscheidungen des Schiedsrichterduos, bei denen man den Eindruck hatte, dass es sich um mutwillige Pfiffe gegen die Heimmannschaft handelte. Nichts desto Trotz ließen sich die Gänserndorfer nicht aus der Ruhe bringen und bauten nach der Pause den Vorsprung kontinuierlich aus. Nicht so ruhig ging es eher auf der Tribüne zu, wo die Zuschauer oft lautstark die Schiedsrichterentscheidungen nicht guthießen. Gefahr drohte ja nur von Nagy, der 12 Tore, also 60% der Treffer von Horn scorte. Ende gut alles gut, besonders wenn am Ende ein Sieg zu Buche steht und der dritte Tabellenplatz abgesichert ist.

Einmal geht es noch auswärts gegen Eggenburg, die vom 2. Platz nicht mehr zu verdrängen sind und dann noch im letzten Heimmatch gegen Langenlois am Samstag den 12.5. und die konnten wir in dieser Saison in allen Spielen schlagen. Da darf man auch noch einmal im Vorspiel die 2. Mannschaft sehen, die dann offiziell Meister der 2. Landesliga ist und wahrscheinlich ein Spektakel aus Freude und Lust am Handball abliefern wird.

Der UHC SISPO Gänserndorf 2 konnte seiner Favoritenrolle gerecht werden und schlug die 2er Mannschaft von Horn 43:29. Teilweise lag man mit bis zu 18 Toren in Führung. Unter der Führung des Spielertrainers Christian Toth war der Spielausgang nie in Frage zu stellen. Gemeinsam mit Andi Kopf sorgten die beiden für 23 Tore. In die Torschützenliste eintragen durfte sich aber jeder Spieler. Gratulation zum Meister der Landesliga 2!