UHC Challenge

Sportlich-Kreatives zur Überwindung des Corona-Blues

ODER Fit & Fun im Lockdown

Kaum hatte nach einer intensiven Vorbereitungsphase in den Sommermonaten die Handball-Meisterschaftssaison 2020/21 im Oktober begonnen, war sie auch schon wieder vorbei. :-(

Corona ließ grüßen ... Absage der Spiele ... Verbot aller sportlichen Aktivitäten im Amateursport (Training, Spiele) ... Lockdown ...
Das wär's dann wohl für die nächsten Wochen und Monate gewesen ...

Nicht so beim UHC Rohringer Automotive Gänserndorf!

Als immer mehr klar wurde, dass die aufgezwungene Passiv-Phase wohl nicht so schnell vorüber sein würde, steckten einige kreative Geister beim UHC unter dem Lead von Master Mind Manfred Dichtl die Köpfe zusammen und ...
... schon kurze Zeit später (man könnte fast sagen: über Nacht) war die UHC Challenge geboren !!!

Das Konzept:

Zwei Teams (Blau und Weiß) mit je rd. 20 Teammitgliedern zusammengestellt aus den beiden Landesliga-Mannschaften des UHC treten in einem mehrere Wochen dauernden Duell gegeneinander an.
Im Rahmen eines vielseitig-kreativen Wettbewerbprogramms mit einem ausgeklügelten Punktesystem versucht jedes Teammitglied, für sein Team möglichst viele Punkte zu erzielen und so seinen Beitrag zum Teamerfolg zu leisten.

Der Hintergedanke:

Die Spieler fit und im Training halten.
Den Haufen beieinander halten, soziale Kontakte und Kommunikation in der Mannschaft und im Verein aufrecht erhalten.
Zusammengehörigkeitsgefühl und Teamgeist weiter fördern.
Eine anspornende Wettbewerbssituation herstellen, Motivation durch gesundes Konkurrenzdenken erzeugen, Bereitschaft für Einzel- und Teamleistungen aktivieren.
Gemeinsam Spaß haben (in Zeiten, in denen der Spaß auch schon mal abhanden kommen konnte ...)
Zeigen, was ein Handballverein noch so drauf hat. ;-)

Die Umsetzung:

Die UHC Challenge lief über mehrere Wochen im November und Dezember 2020 und bescherte den Teilnehmern ein breite Palette an vielseitigen Bewerben und Aufgaben, die es galt einzeln oder im Team zu bewältigen und dafür möglichst viele Punkte zu ergattern: Ausdauer- und Krafttrainingseinheiten (die mittels Foto oder Video dokumentiert werden mussten - für Videos gab's auch Extrapunkte), Geschicklichkeits- und Juxbewerbe, Kreativvideos, Tippspiele, ein Pubquiz, eine Witzeerzählabend, ein Fotowettbewerb u.v.m.
Für verletzte oder erkrankte Teammitglieder konnten ehemalige Spieler für die Teams nachnominiert werden, sodass auch einige "Handballpensionisten" und Oldies reaktiviert wurden, die sich auch mächtig ins Zeug legten.
In der Folge konnten unter dem Motto "Bring your friends" auch weitere Gastteilnehmer eingebunden werden, was dazu führte, dass neben ehemaligen Spielern auch einige Mädels der Damenmannschaft rekrutiert wurden und beim Trainieren und Punktesammeln gehörig Gas gaben.
Einzelne spezielle Team-Bewerbe wurden auch unter der Namenspatronanz von den Hauptsponsoren des UHC abgehalten und so rückte der Verein dadurch auch die Sponsoren immer wieder ins Rampenlicht.
Zur UHC Challenge gab es auch eine laufende "Berichterstattung" in Social Media-Kanälen wie Facebook und Instagram und es erschien sogar ein Artikel in den NÖN.

Das Ergebnis:

Am Ende hatte Team Blau mit 1643 : 1493 Punkten doch relativ klar die Nase vorn und kürte sich zum Sieger der 1. UHC Challenge !!!
Einige Zahlen verdeutlichen, was da alles in diesen Wettbewerbswochen abgegangen war:
715 Aktivitäten
120 abgegebene Wettspiel-Tipps
53 Kreativ-Videos
mehr als 30 Sieger
4 Videokonferenz-Events !!!

Danke:

Allen, die bei den Bewerben aktiv mitgemacht haben und sehr viel Einsatz, Sports- und Teamgeist sowie Kreativität gezeigt haben, ob Spieler oder "Gäste" - das hat wohl keiner bereut und hat jedem einzelnen sehr viel Spaß bereitet (neben Atemlosigkeit, Schweiß und Muskelkater ...)!
Ein ganz besonderes Dankeschön und ein großer Applaus gebührt aber den Ideengebern, Umsetzern und Organisatoren, allen voran UHC-Vize-Obmann Manfred Dichtl, der unendlich viele Bits, Bytes und Kilokalorien an Gehirnleistung in Form von Kreativität, Organisation und Kommunikation in diese Challenge eingebracht hat, und auch Lukas Dichtl, der mit seinen Qualitäten als IT-Experte und gewissenhafter Administrator sehr stark unterstützte!
Ebenso nicht unerwähnt bleiben sollen die beiden Teamkapitäne - Raphael Schramel (Team Blau) und Maximilian Zver (Team Weiß), die ihre Teams koordinierten, motivierten und antrieben und mit den jeweils höchsten, für ihr Team erzielten Einzelpunktezahlen mit gutem Beispiel vorangingen!


Hier nun ein Best-of der sportlich-kreativen Video-Beiträge der Spieler zur UHC CHALLENGE.
Schau'n Sie sich das an !!!

Opens external link in new windowLink zu den Videos