Saison 2015/16 - Neues vom UHC SISPO Gänserndorf

Marian Rummel, der langjährige Jugendtrainer unseres Vereins wird erstmals bei der Männermannschaft sein Können unter Beweis stellen, mit einer völlig veränderten Mannschaft.

Fast alle Spieler, die in letzter Zeit Bundesliga spielten oder früher auch HLA, sind durch seine Hände gegangen. Sein abwechslungsreiches Training als auch sein Gefühl, die Stärken der einzelnen Spieler zu fördern zeichnete ihn immer wieder aus. Zu Kompromissen bereit und sich neuen Herausforderungen zu stellen, sind weitere Attribute die für die Zukunft das Beste hoffen lassen. Seine Aufgaben sind vom Verein klar definiert: Förderung der jungen Eigenbauspieler in den Positionen, wo sie ihre Fähigkeiten optimal ausspielen können. Unterstützung kommt von erfahrenen Spielern, die teilweise schon in der Mannschaft gespielt haben und einzelnen Ergänzungsspielern aus Österreich. Worauf wir vertrauen sind seine handballerischen Kenntnisse in Zusammenhang mit den Vorstellungen, wie die jungen Spieler des Vereins integriert werden können. Das sollte dazu führen, dass das Team für die anstehenden Aufgaben ab dem ersten Tag in richtiger Zusammensetzung aufgestellt ist. Die Trainingspläne über den Sommer wurden bereits individuell vorgegeben.  

Michal Fazik bleibt als einziger „Legionär“ aus dem Vorjahr.  

Abgänge (8): Sowohl Thomas Tschur als auch Aron Füleki werden wieder in ihrer Heimat spielen. Martin Raming muss leider wegen seines Studiums ein Jahr Pause einlegen. Auch Thomas Spörk verlässt Gänserndorf. Die heimischen Spieler Thomas Buchmann, Florian Böhm, Maximilian Gaida und Philipp Toth werden nächstes Jahr ebenfalls fehlen.  

Neue Spieler beim UHC (4):
Oliver Schmdit: Ein Linkshänder aus Ungarn, der über Deutschland bei uns gelandet ist.
Matthias Mayer: Ein alter Bekannter am rechten Flügel, der nach kurzem Intermezzo bei St.Pölten in der HLA wieder Gänserndorfer werden will.
Maximilian Wagner: Kommt aus Kärnten und hat in Krems sein Handwerk am Kreis perfektioniert. Michael Lenz: Ebenfalls ein Kärntner und Freund von Wagner, will mit uns als zweiter Kreis die Bundesliga erfahren.
Conrad Gößnitzer, Gregor Scharmitzer, Constantin Burke, Jonas Thüringer und Luka Krizanac werden die 4 weiteren Abgänge kompensieren. Eine Vorstellung der Mannschaft ist am 20.07. geplant, weitere Informationen folgen.  

Auf eine tolle neue Saison freuen sich die Verantwortlichen des UHC SISPO Gänserndorf!